Barrierefreies E-Learning? Zum Stand der Dinge (Online-Event: Montag, 18.11.2013, 13:30 Uhr)

14.11.2013: Prof. Dr. Gerhard Weber und Dipl.-Inf. Wiebke Köhlmann setzen sich in einer Online-Veranstaltung auf e-teaching.org mit der Zugänglichkeit von Lehrangeboten auseinander

Für physisch beeinträchtigte Menschen stellt oft schon der Zugang zum Hörsaal eine Barriere dar. Bereits 2008 hat die UN–Behindertenrechtskonvention in Artikel 24 das Recht auf ein integratives Bildungssystem formuliert: Menschen mit Behinderungen haben auf Grundlage der Chancengleichheit ein Recht auf Bildung, ohne Diskriminierung. Doch die Wirklichkeit sieht oft noch anders aus. Und auch im Bildungswesen besteht Handlungsbedarf. Kann E-Learning dabei helfen, hier bestehende Barrieren abzubauen? Wie müssen digitale (Lern-) Medien gestaltet sein, um für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu sein – und welche neue Barrieren können durch zunehmende Multimedialität und Dynamik entstehen?

In der zweiten Online-Veranstaltung des „Virtuellen Wintersemesters 2013“, die am 18. November 2013 ab 13:30 Uhr stattfindet, nehmen erfahrende Referenten zu diesen Fragen Stellung. Prof. Dr. Gerhard Weber, Inhaber der Professur für Mensch-Computer Interaktion an der TU Dresden, forscht seit mehr als 25 Jahren im Bereich barrierefreies Lernen. In seiner Lehre setzt der Experte, wie viele Hochschullehrende, Learning-Management-Systeme (LMS) ein, die als Basistechnologie für E-Learning gelten. In seiner Präsentation gibt er zunächst einen Überblick über den Stand der Technik beim Abbau von Barrieren in der Hochschullehre und geht dann auf seine Erfahrungen mit blinden und sehbehinderten Studierenden beim Einsatz der LMS Moodle und OPAL ein. Wiebke Köhlmann promoviert derzeit an der Universität Potsdam zum Thema „Informationszugang für Behinderte“. In ihrer Präsentation beantwortet die Doktorandin die Frage, wie synchrone Zusammenarbeit mithilfe von CSCL-Plattformen behinderten Studierenden den Zugang zu Bildung erleichtern kann.

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen. Der Veranstaltungsraum wird gegen 13:15 Uhr freigeschaltet. Nutzen Sie das Live-Event, um Fragen zu stellen und die vorgestellten Inhalte zu diskutieren. Die Schulung wird, wie alle Online-Veranstaltungen, aufgezeichnet und steht ihnen später zur Nachbetrachtung zur Verfügung.

Weitere Informationen und Login
Barrierefreies E-Learning? Zum Stand der Dinge

Hilfe zum Veranstaltungsraum
Hilfe zur Verwendung von Adobe Connect

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)