EU-Projekt ruft MOOC-Anbieter zur Mitwirkung auf

29.08.2014: Das von der europäischen Kommission geförderte MOOCKnowledge-Projekt verfolgt das Ziel, in den kommenden Jahren eine länderübergreifende, systematische Wissensbasis zu Erfahrungen mit Massive Open Online Courses (MOOCs) aufzubauen. Auch deutschsprachige MOOC-Anbieter sind zur Teilnahme aufgerufen.
Quelle: is.jrc.ec.europa.eu

Das MOOCKnowledge-Projekt ist eine Initiative der holländischen Open University in Kooperation mit der katalanischen Open University und der Technischen Universität Madrid. Es wird vom European Joint Research Centre Institute of Prospective Technology Studies finanziert.

Im Projekt sollen über eine Laufzeit von drei Jahren systematisch Daten von Lernenden in europäischen MOOCs erhoben werden. Diese umfassen u.a. sozio-ökonomische Aspekte, Lebenslanges Lernen, ICT-Profile, die Motivation der Teilnehmenden sowie die Auswirkungen der Teilnahme auf die Karriere.

Hierfür möchte das Projektkonsortium Vereinbarungen mit möglichst vielen MOOC-Anbietern treffen, um eine groß angelegte Datenbasis zu schaffen, die es erlaubt, das MOOC-Phänomen aus europäischer Perspektive wissenschaftlich zu untersuchen.

MOOC-Anbieter, die an der Initiative mitwirken möchten, können sich jederzeit an die Adresse moocknowledge@ou.nl wenden, um nähere Informationen zu den Modalitäten der Datenerhebung zu erhalten.

Weiterführende Infos gibt es auch im Netz und im Flyer der Initiative.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)