News aus den Hochschulen

07.10.2014: Diese Woche u.a. mit dem „Professor des Jahres 2014”, einer US-Studie zu Lernerfolg und aktiver Beteiligung in Hochschulkursen, Neuigkeiten zu digitaler Bildung im öffentlich-rechtlichen TV und einem Videokonferenzsystem für die Lernplattform ILIAS.
Quelle: professordes
jahres.de

UNICUM Beruf zeichnet „Professoren des Jahres 2014” aus
UNICUM Beruf gab kürzlich die Gewinner/-innen des Wettbewerbs „Professor des Jahres” bekannt. Aus 300 Nominierten, die sich durch eine exzellente Berufsvorbereitung ihrer Studenten hervortun, kürte das Magazin nun die Sieger. Unter anderem wurde Prof. Dr. Jan Wieseke von der Ruhr Universität Bochum in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura für seine kreativen software-basierten Unternehmensplanspiele ausgezeichnet.
Quelle: professordesjahres.de

Quelle: unc.edu

US-Studie: Mehr Lernerfolg in Hochschulkursen mit aktiver studentischer (E-)Partizipation
Eine kürzlich veröffentlichte Studie der University of North Carolina und der University of Washington verglich den Lernerfolg in Hochschulkursen mit hoher und niedriger Partizipation der Studierenden. Dabei erzielten Studierende in Kursen, die eine aktive Beteiligung zum Beispiel in Form von Online-Aufgaben oder Selbststudium erforderten, ein um durchschnittlich drei Prozent höheres Testergebnis als die Teilnehmer von vorlesungsähnlichen Kursen. Besonders profitierten Teilnehmer/-innen, die in erster Generation studieren.
Quelle: lifescied.org

Neues zu digitaler Bildung im öffentlich-rechtlichen TV
Ein in der Mediathek verfügbarer Beitrag der WDR Sendung „Lokalzeit aus Duisburg” beschäftigt sich mit dem Einsatz digitaler Technologien im Unterricht und wirft dabei einen Blick auf zwei Beispielschulen am Niederrhein. Auf YouTube veröffentlichte VPRO, ein niederländischer öffentlich-rechtlicher Sender, den Dokumentarfilm „Digital Amnesia” zur Vergänglichkeit digitaler Daten. Außerdem empfiehlt laut heise online eine ARD-Arbeitsgruppe die umfassendere Nutzung von „Creative Commons” Lizenzen für eigene Inhalte.
Quelle: wdr.de, youtube.com, heise.de

Quelle: fh-nordhausen.de

FH Nordhausen integriert Videokonferenzen in ILIAS
Das „e-Team” der FH Nordhausen (FHN) zeichnet sich für ein innovatives neues Feature der Plattform ILIAS verantwortlich. Der „Big Blue Button” ermöglicht es, Videokonferenzen durchzuführen, live Dokumente hochzuladen und zu präsentieren sowie gemeinsam Inhalte zu bearbeiten. Im Herbst soll das System den Lehrenden der FHN präsentiert werden. Außerdem hat bereits die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Interesse am „Big Blue Button” bekundet.
Quelle: nnz-online.de

Quelle: fnm-austria.at

MOOC-Newsletter des „Forum neue Medien Austria”
Der aktuelle Newsletter des „Forum neue Medien Austria” (fnm-austria) legt einen Schwerpunkt auf Massive Open Online Courses (MOOCs). Unter anderem umfasst die neue Ausgabe einen didaktischen Leitfaden für MOOCS, Evaluierungsergebnisse der Plattform iMooX sowie die Vorstellung einer Diplomarbeit zur Entwicklung eines MOOC-Geschäftsmodells. Außerdem bietet iMooX, die MOOC-Initiative der Uni Graz und der TU Graz, zum Herbst 2014 sieben unterschiedliche, kostenlose Kurse an.
Quelle: fnm-austria.de, tugraz.at

Quelle: pb21.de

Projekt zu „Web2.0 in der politischen Bildung” erhält neue Website
Bevor das Projekt „PB21 – Web2.0 in der politischen Bildung” im Dezember 2014 beendet wird, wurde nun der Webauftritt überarbeitet. Die neue Website wechselt zum 30. Dezember 2014 in den Archivmodus. Die Inhalte, die alle unter einer freien Lizenz veröffentlicht wurden, sind noch bis mindestens Ende 2016 zugänglich, sollen jedoch nicht mehr aktualisiert oder erweitert werden.
Quelle: pb21.de


Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)