News aus den Hochschulen

06.11.2014: Diese Woche unter anderem mit einer US-Umfrage zu OER an Hochschulen, dem neuen Lehr- und Lernzentrum der Universität Hamburg, einer Online-Literatursammlung zu MOOC-Forschung und dem D21-Digital-Index.
Quelle: onlinelearning
survey.com

US-Umfrage: 75% der Hochschullehrenden kennen OER nicht
In ihrem Bericht „Opening the Curriculum” stellt die Babson Survey Research Group fest, dass fast dreiviertel aller Hochschullehrenden nicht über Open Educational Resources (OER) informiert sind. Jedoch stuften 75% der Befragten, die OER kennen, diese als gleichwertig oder besser als traditionelle Lehrressourcen ein. Diejenigen, die erst im Zuge der Umfrage über die offenen Bildungsmaterialien informiert wurden, gaben häufig an, diese in Zukunft ausprobieren zu wollen.
Quelle: educationnews.org

Quelle: uni-hamburg.de

Neues Lehr- und Lernzentrum der Universität Hamburg nimmt Arbeit auf
Seit Anfang Oktober besteht nun das Interdisziplinäre Zentrum für universitäres Lehren und Lernen (IZuLL) der Universität Hamburg mit Prof. Dr. Kerstin Mayrberger als kommissarischer Leiterin. Insgesamt drei Professuren werden sich am IZuLL mit unterschiedlichen Aspekten der Veränderungen im Lehren und Lernen auseinandersetzen. Jun.-Prof. Dr. Andrea Zoyke hat die zweite Professur inne, die dritte wurde bisher noch nicht besetzt.
Quelle: uni-hamburg.de

Literatursammlung zu MOOC-Forschung
Die Bildungsforscherin Katy Jordan bietet auf ihrer Homepage seit kurzem eine umfangreiche Literatursammlung zur MOOC-Forschung an. Die Liste umfasst bereits über 230 englischsprachige Ressourcen zum Thema, die meisten davon stammen aus den letzten Monaten. Sie kann außerdem nach Stichworten durchforstet werden und wird laufend ergänzt.
Quelle: katyjordan.com

Quelle: initiatived21.de

D21-Digital-Index: Digitaler Wandel kommt schleppend voran
Laut der kürzlich veröffentlichten Studie „D21-Digital-Index 2014” der Initiative D21 zeichnet sich nur ein langsamer Fortschritt auf dem Weg zur digitalen Gesellschaft ab. Der Gesamtindex, der den Grad der gesellschaftlichen Digitalisierung der Bevölkerung abbilden soll, ist im Vergleich zum vergangenen Jahr nur um 0,1 Punkte auf 51,3 Punkte gestiegen. Auch Unterschiede im Digitalisierungsgrad in Bezug auf Alter, Geschlecht, Bildung und Wohnort bleiben bestehen.
Quelle: heise.de

Neu im Netz: verschiedene Vorträge zu E-Learning
Die Zukunft der Bildung und den Unterschied zwischen starren, vorprogrammierten und flexiblen Angeboten thematisiert das Transkript des Vortrags "The Future of Education: Programmed or Programmable" von Edu-Bloggerin Audrey Watters an der Pepperdine University. Außerdem findet man auf YouTube seit kurzem den Vortrag zu Freien Bildungsmedien (OER) von Prof. Dr. Christian Spannagel auf dem Medienkompetenztag 2014 in Pforzheim. Creative Commons Lizensen und die damit verbundenen rechtlichen Fragen werden in der Aufzeichnung der Podiumsdiskussion von pb21.de erklärt.
Quelle: hackeduation.com, youtube.com, youtube.com

Quelle: uni-kassel.de

Kasseler Absolventen gründen Startup für E-Learning
Zwei Absolventen der Wirtschaftsinformatik an der Universität Kassel entwickelten ein Konzept für arbeitsplatznahes Lernen im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens. Nun vermarkten sie kurze, online-basierte Lerneinheiten mit ihrem Startup-Unternehmen „smarTransfer”. Unterstützt wurde das Projekt von der Gründungsberatung UniKasselTransfer Inkubator.
Quelle: uni-kassel.de


Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)