News aus den Hochschulen

09.04.2015: Diese Woche unter anderem mit Details zur geplanten Hamburger „Open Online University”, dem Relaunch der E-Learning-Plattform an der Universität Bayreuth, der Verleihung der Hochschulperle digital im Monat April und einer neuen Publikation des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen zu Medien in der Lehre.
Quelle: nextmedia-hamburg.de

Hamburger Open Online Universität setzt auf Lernen in Netzwerken statt in Kursen
Prof. Dr. Sönke Knutzen, Vizepräsident für Lehre an der Technischen Universität Hamburg-Harburg, äußert sich in einem Interview mit dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft über die Ausrichtung der geplanten „Hamburg Open Online University”. Diese solle laut Knutzen nicht Kurse „digitalisieren”, sondern einen neuen Zugang zu Lernen bieten, der eine interdisziplinäre Zusammenarbeit an Aufgabestellungen knüpft, die von lokal verteilten Teams bearbeitet werden.
Quelle: stifterverband.info

Quelle: uni-bayreuth.de

Universität Bayreuth überarbeitet E-Learning-Plattform
Das Lernmanagementsystem Moodle der Universität Bayreuth wurde grundlegend überarbeitet. Die „AG E-Learning” der Universität Bayreuth betreibt die Plattform, die im Zuge des Updates auf Moodle 2.8 ein verbessertes Design erhielt und für mobile Geräte optimiert wurde. Über 180 Hochschulen setzen im deutschsprachigen Raum nach einer Liste der TU Darmstadt mittlerweile Moodle ein.
Quelle: elearning.uni-bayreuth.de

Quelle: ruhr-
uni-bochum.de

Projekt "eGeo-Riddle" der Ruhr-Universität Bochum erhält Hochschulperle
Jeden Monat zeichnet der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft innovative Projekte mit der „Hochschulperle digital” aus, die die Lehre, die Forschung oder das studentische Leben an Hochschulen mittels digitaler Medien verbessern. Im Monat April ging diese Auszeichnung an des Projekt „eGeo-Riddle” der Ruhr-Universität Bochum, das multimediale Lehrinhalte mit realen Lernorten verbindet. Bei den sogenannten „eExkursionen” des Projekts besuchen die Studierenden der Geographie über Online-Karten reale Lernorte, wo sie dann per Smartphone Lehrvideos abrufen und Aufgaben lösen können.
Quelle: hochschulperle.de

Quelle:
hds.uni-leipzig.de

Neues HDS-Journal „Perspektiven Guter Lehre” erschienen
Vom 6. bis 7.11.2014 fand an der TU Bergakademie Freiberg das fünfte „HDS.Forum Lehre” des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen statt, welches schwerpunktmäßig die Chancen und Herausforderungen des Medieneinsatzes in der Lehre thematisierte. Ausgewählte Beiträge der Tagung sind nun in der Tagungsedition des „HDS.Journals” erschienen. Die Artikel der aktuellen Ausgabe beschäftigen sich unter anderem mit Möglichkeiten zur Erhöhung der Interaktion in Vorlesungen über den Einsatz digitaler Medien und die Einbeziehung Studierender bei der Entwicklung von E-Learning-Ressourcen.
Quelle: hds.uni-leipzig.de

Quelle: fu-berlin.de

FU Berlin startet Monatsspecial zum sozialen Netzwerk Facebook
Die FU Berlin hat sich der Frage angenommen, ob und wie das soziale Netzwerk Facebook mit seiner hohen Verbreitung auch für formale Bildungsangebote nutzbar gemacht werden kann. Der erste Teil der dreiteiligen Reihe gibt dabei einen Überblick über das Netzwerk und seine Funktionen. Teil II wird demnächst Nutzungsmöglichkeiten für die Lehre vorstellen und der abschließende Teil soll eine Orientierungshilfe zur Verwendung von Facebook in Lehre und Wissenschaft bieten. Mit dem Einsatz sozialer Netzwerke in der Lehre beschäftigt sich auch das kommende e-teaching.org-Themenspecial „Social Media – Social Learning”, dessen Programm inzwischen online einsehbar ist.
Quelle: blogs.fu-berlin.de

 

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org
oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)