Call for Paper: Tagung „Writing Spaces“ des Schreibzentrums der Universität Hamburg

12.04.2019: Das Schreibzentrum des Universitätskollegs der Universität Hamburg lädt am 08./09. November 2019 zur Tagung „Writing Spaces – Wissenschaftliches Schreiben zwischen und in den Disziplinen“ ein. Dazu werden noch Beispiele aus Theorie und Praxis gesucht. Beiträge können bis 31. Mai 2019 eingereicht werden.

Auf der Tagung am 08./09. November 2019 werden sich die Teilnehmenden u.a. mit anderen Schreibzentren, insbesondere innerhalb der QPL-Landschaft, über die Arbeit im Beziehungsnetz von (1) disziplinären und transdisziplinären, (2) physischen und virtuellen sowie (3) institutionalisierten und frei organisierten Verortungen austauschen. Es soll sowohl Bilanz gezogen werden, was bisher erreicht wurde, als auch Perspektiven für die künftige Arbeit erkundet und ausgeleuchtet werden.

Interaktive Beiträge gesucht

Für das Event werden noch Beispiele aus Theorie und Praxis mit schreibmethodischen, -didaktischen und institutionellen Lösungen für die spezifischen Anforderungen und Bedingungen der Writing Spaces gesucht, mit und in denen die Teilnehmenden arbeiten. Dazu wünschen sich die Veranstalter möglichst interaktive Beiträge für Slots von 30 oder 60 Min. (z. B. in Form von Impulsvorträgen, Workshops, kurzen Präsentationen u. Ä. unter Einbeziehung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer) zu Leitfragen wie:

  • Welche didaktischen Konzepte eignen sich für bestimmte institutionelle Strukturen?
  • Wie lassen sich transdisziplinäre Schreibfragen und disziplinäre Ausprägungen in großen heterogenen Studierendengruppen vermitteln?
  • Wie und inwieweit kann der virtuelle Schreibraum Schreibformate mit physischer Anwesenheit ergänzen oder ersetzen?
  • Unter welchen Bedingungen können unabhängig organisierte Schreibräume funktionieren? Was sind die Vor- und Nachteile nicht-institutioneller Angebote?
  • Unter welchen Voraussetzungen lässt sich an einer Hochschule ein geeigneter Raum für Schreibzentrumsarbeit dauerhaft bereitstellen?
  • Was kennzeichnet einen erfolgreichen writing space an einer Universität?
  • Welche Konzepte und Praxisbeispiele gibt es, die zeigen, wie sich Räume für wissenschaftliches Schreiben methodisch und systematisch für das Erlernen akademischen Schreibens in den Curricula der Fächer verankern lassen?

Abstracts (max. 1 Seite) mit kurzen Angaben zur eigenen Person können noch bis zum 31. Mai 2019 an schreibzentrum.kolleg@uni-hamburg.de eingereicht werden.

Weitere Informationen

Zu diesem Blogbeitrag finden Sie einen Termin mit weiteren Details im Terminkalender.

Gepostet von: njohn
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt