Das Qualifizierungsspecial geht weiter: Am 28.01.2019 startet die Kurseinheit „Digital Literacy“

24.01.2019: Mit der 6. Kurseinheit rückt das Qualifizierungsspecial das Thema „Digital Literacy“, und hier insbesondere die Informationskompetenz von Studierenden und Lehrenden, in den Fokus. Themenpate ist Sebastian Horndasch vom Hochschulforum Digitalisierung. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos, der Einstieg ist auch in dieser Kurseinheit noch möglich.

Schon immer mussten Studierende zu Beginn eines Studiums Kompetenzen zum wissenschaftlichen Arbeiten erwerben. Doch mit dem digitalen Wandel ändern sich diese Kompetenzen ebenso rapide, wie die Kompetenzen, die notwendig sind, um sich selbstwirksam in Beruf und Gesellschaft zu bewegen. Diese Kurseinheit rückt die Informationskompetenz von Studierenden in den Blick – und damit natürlich auch die von Lehrenden, denn anders als bei den klassischen wissenschaftlichen Arbeitstechniken ist der Bereich der „Digital Literacy“ auch für Dozentinnen und Dozenten oft noch Neuland. Im Kurs werden konkrete Ideen diskutiert, wie Informationskompetenz in der Hochschullehre erworben und vermittelt werden kann.
Worum geht es dabei? Informationskompetenz ist die „Fähigkeit, die es ermöglicht, Informationen effizient und in geeigneten Medientypen zu ermitteln, selektieren und beschaffen; zu verarbeiten, umzuwandeln und zu erzeugen; sowie über geeignete Kanäle zu kommunizieren“ (Nando Stöcklin). Informationskompetenz ist eng verknüpft mit "Data Literacy", also der Fähigkeit, planvoll mit Daten umzugehen und sie im jeweiligen Kontext bewusst einsetzen und hinterfragen zu können.

In der zweiwöchigen Kurseinheit soll einerseits theoretisches Wissen über Informationskompetenz vermitteln werden, vor allem aber will sie konkrete Hilfestellungen bieten, wie diese Kompetenzen fächerübergreifend in die Hochschullehre implementiert werden können. Hierbei sollen die Teilnehmenden selbst aktiv werden und Ansätze zur Vermittlung von Informationskompetenz in ihren Fächern untereinander diskutieren.
Die Themeneinheit wird durch Sebastian Horndasch betreut. Er ist Programmmanager beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und arbeitet in der Geschäftsstelle des Hochschulforum Digitalisierung (HFD).

Einladung zu Online-Events am 31.01. und 06.02.2019

Das erste einführende Online-Event findet am Donnerstag, 31. Januar 2019 von 14 Uhr bis 15 Uhr statt. Das Login zur Veranstaltung ist ab 13:45 Uhr über die Startseite des Portals www.e teaching.org möglich.

Im zweiten Online-Event zur Kurseinheit am Mittwoch, 06. Februar 2019 werden die Inhalte vertieft und erweitert. Beginn der Veranstaltung ist 16 Uhr. Das Login ist ab 15:45 Uhr wieder über die Startseite des Portals www.e teaching.org möglich.

Die Veranstaltungen dauern jeweils eine Stunde. Die Teilnahme an den Online-Events und am gesamten Qualifizierungsspecial ist kostenlos.
Umfassende weiterführende Informationen zur Themeneinheit sowie zu den Kursmaterialien finden Sie auf der Seite https://e-teaching.org/leele-6.

 

Das Qualifizierungsspecial wird durch das Informationsportal e‑teaching.org, die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e. V. (GMW) und das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) ausgerichtet.

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Veranstaltungshinweis In eigener Sache

Kommentare (0)