E-Prüfungs-Symposium 2020

23.04.2020: Am 19. und 20. September 2020 geht das E-Prüfungs-Symposium (ePS) mit dem Themenschwerpunkt „Learning and Teaching Analytics“ in die siebte Runde. Auch dieses Jahr ist e-teaching.org als Mitveranstalter dabei. Das ePS hat sich als bedeutsame Austauschplattform für E- Learning-Expert/innen, Praktiker/innen und Hochschulverantwortliche zu allen Fragen des E- Assessments etabliert. Die Einreichungsfrist endet am 01. August 2020, die Registrierung ist bis zum 11. November 2020 möglich.

Nach der Initiierung durch die RTWH Aachen in 2014 und den Folgetagungen in Paderborn, Bremen und Siegen im letzten Jahr, geht das E-Prüfungs-Symposium (ePS) in Aachen in die siebte Runde.

Themenbereich

Die Etablierung von E-Assessments, insbesondere summativer Prüfungsformen, stellt Universitäten und Hochschulen vor eine Reihe technischer, organisatorischer, rechtlicher und didaktischer Herausforderungen. Selbst dort, wo sich E-Prüfungen etabliert haben, werden die vielfältigen Möglichkeiten, die der Computer als Werkzeug bei einer Prüfung bietet, noch lange nicht ausgeschöpft. Digitale Recherche und Analyse, die Integration fachspezifischer Software, Simulation und Interaktion sind noch immer die Ausnahme im Prüfungsalltag. Neue Entwicklungen und Möglichkeiten wie der Einsatz von Virtual Reality, adaptiven Prüfungen, mobile Assessment oder Game-based Assessment stehen ganz am Anfang und sollen auf dem ePS beleuchtet werden.

Das E-Prüfungs-Symposium 2020 möchte gute Beispiele und Konzepte präsentieren, Netzwerke aufbauen und stärken, Kooperationen initiieren und einen Blick in die Zukunft des E-Assessments werfen. Damit dies gelingt, braucht es Ihre aktive Teilnahme, viele gute Beiträge und die Bereitschaft, die eigenen spannenden Erfahrungen, Ideen und Experimente mit der E-Assessment-Community zu teilen.

Folgender Themenschwerpunkt sind für das ePS2020 besonders interessant:

  • Learning and Teaching Analytics

 

Auch über dieses Themenfeld hinausgehende Beiträge zum E-Assessment sind herzlich willkommen und werden, freie Kapazitäten vorausgesetzt, gerne berücksichtigt. Bitte geben Sie bei Ihrer Einreichung an, auf welchen Themenbereich sich Ihr Beitrag bezieht.

Vortrag

Referate im Vortragsformat (~20 Min.) eignen sich vor allem, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Praxiserfahrungen, theoretische und konzeptionelle Überlegungen sowie Ergebnisse empirischer Untersuchungen vorzustellen und kurz zu diskutieren (~10Min.). Wir möchten Sie ausdrücklich ermuntern, Ihr Publikum über Audience Response Systeme bereits während des Vortrags einzubeziehen.

Einreichung

Für die Einreichung (Frist 01.08.2020) nutzen Sie bitte das Online-Formular und die Word-Vorlage auf der Tagungshomepage. Sie müssen für das Symposium registriert sein, um Beiträge einreichen zu können. Alle Beiträge werden im Peer-Review-Verfahren begutachtet; die Benachrichtigung über die Annahme (ggf. mit Änderungsvorgaben) oder Ablehnung des Beitrages erfolgt bis zum 01. September 2020. Bei mehreren Autoren/Autorinnen kann der Beitrag nur von einer der einreichenden Personen präsentiert werden.

 

Bildquelle auf Facebook: Pixabay

Gepostet von: kfederer
Kategorie: Call for Papers/Participation

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt