EffIS - Effizient Interaktiv Studieren: Online lernen wie Online-Lehren funktioniert

23.08.2018: Zum Wintersemester 18/19 startet an der Universität Ulm das Online-Modul „Grundlagen des Lehrens“. Ziel des Qualifizierungsangebotes ist es, Wissen über effektive Lernprozesse sowie die Kompetenz zur Planung und Umsetzung von Lehrangeboten zu vermitteln. Bewerbungsschluss ist der 25. September 2018.

Jeder hat schon verschiedenste Formen von Lehre und Lehrern erlebt. Was macht einen Lehrer zum guten Lehrer? Warum empfinden wir manche Lehrangebote besser als andere und warum lernen wir mit manchen Lehrangeboten gut obwohl wir sie gar nicht positiv einschätzen würden oder umgekehrt?

Im Modul „Grundlagen des Lehrens“ werden die grundlegenden Prinzipien von Lehre vorgestellt. Dazu gehören unter anderem das Verständnis sowie die Analyse der unterschiedlichen Facetten der Lehre. Zusätzlich werden die Teilnehmenden auch über den aktuellen Forschungsstand der Lehr-Lernforschung informiert, um bewerten zu können, was gute Lehrprozesse überhaupt ausmacht. Neben diesen theoretischen Grundlagen werden aber auch das praktische Handwerkszeug für Lehrende vermittelt: Dies erstreckt sich von der Planung über eine didaktisch fundierte Umsetzung bis hin zur Evaluation der Lehre.
Diese Veranstaltung soll alle relevanten Kompetenzen vermitteln, die man für die Lehre braucht und die helfen Menschen zu übezeugen und zu motivieren. Dabei bietet sich die Möglichkeit das Gelernte direkt in einem kleinen Lehrprojekt umzusetzen.

Das Modul gehört zum berufsbegleitenden Masterstudiengang „Instruktionsdesign“, der sich mit allen Aspekten des Lehrens und Lernens durch mediale Instruktion beschäftigt. Der Studiengang der Universität Ulm vereint alle dazu notwendigen Kompetenzen in Psychologie, Pädagogik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften sowie Statistik und Forschungsmethoden. Der Fokus liegt dabei auf der Gestaltung von Weiterbildungs- oder Online-Lernangeboten.

Inhalte/Themen

  • Grundlagen des Lehrens: anthropologische Grundorientierungen, Instruktionstheorien
  • Merkmale eines guten Lehrenden und eines guten Unterrichts: Kompetenzen, Kriterien und Rollen
  • Lehrfunktionen: Aufgaben eines Lehrenden
  • Handwerkskoffer Lehre zur Umsetzung der Aufgaben eines Lehrenden mit Hilfestellungen zum Planen, Durchführen, Prüfen und Evaluieren

Lernsetting

Die Online-Module werden im Blended Learning Format dargeboten. Dies bedeutet: Die Lerninhalte für das Selbststudium stehen in Form von Skripten, Videos und/oder themenbezogener Artikel aus Fachzeitschriften (teils auf Englisch) zur Verfügung. Damit nicht nur statisches Wissen aufgenommen wird, enthält das Modul abwechslungsreiche Übungs-, Vertiefungs- und Reflexionsaufgaben, die helfen, das Wissen zu festigen und in einen anwendungsbezogenen Kontext zu stellen.
Die Lernmaterialien werden didaktisch entsprechend der Zielgruppe berufsbegleitender Studierender aufbereitet. Hierbei werden aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Lehr-Lernforschung der Universität Ulm integriert.
Bei Bedarf werden Online-Sprechstunden angeboten, die bei der Bearbeitung des Lernstoffs unterstützen sollen. Außerdem steht ein weiteres Forum für den Austausch der Studierenden untereinander bereit.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Teilnahmevoraussetzungen, Zertifizierung, etc. können der Website der Universität Ulm entnommen werden. Da es sich um die Probephase des Moduls im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts EffIS-II II handelt, entstehen keine Studien- bzw. Teilnahmegebühren.

Weitere Qualifizierungsangebote

Auf der Website e-teaching.org finden Sie viele weitere interessante Qualifizierungsangebote, die die Möglichkeit zur Weiterbildung im Bereich E-Teaching/E-Learning bieten.

In diesem Zusammenhang interessant ist auch das nächste Qualifizierungsspecial, das zentrale Themen beim Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre aufgreifen wird und dabei Personen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen ansprechen will. Für Neulinge soll es eher grundlegende Einführungen geben, für erfahrene E-Learning-Akteure Möglichkeiten zur Vertiefung - und für alle Teilnehmenden die Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch. Das Special richtet sich vor allem an Lehrende, aber auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Servicebereich und natürlich auch an Studierende. Weitere Informationen folgen in Kürze auf e-teaching.org

Weitere Informationen

Zu diesem Blogbeitrag finden Sie einen Termin mit weiteren Details im Terminkalender.

Gepostet von: ftrost
Kategorie: Weiterbildung

Kommentare (0)