Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Dezember 2017

05.12.2017: Die Adventszeit bietet spannende Workshops und Tagungen rund um das Thema Lernen mit Digitalen Medien. Auch innovative Projekte zu Mathematik, sowie zum Einsatz von Videos in der Hochschullehre sind im Monat Dezember geboten.

Damit Sie nichts davon verpassen, haben wir wichtige Termine im e-teaching.org Kalender aufgelistet, darunter zum Beispiel:

Am 06.12.2017 bietet die Universität Duisburg-Essen ein Webinar zu „Rechtlichen Fragen bei E-Assessments“. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Jour-Fixe-Reihe des Projektes E-Assessment NRW statt. In einem Vortrag und einer Fragerunde werden Grundlagen und aktuelle Entwicklungen von rechtlichen Fragen bei E-Assessment behandelt.

Das aktuelle Themenspecial von e-teaching.org geht der Frage nach, welche Wirkfaktoren zu erfolgreichem Lernen mit digitalen Medien führen. Unter der Leitfrage „Was macht Lernen mit digitalen Medien erfolgreich?“ ist das Ziel des Specials, einen Einblick in aktuelle Forschungs- und Praxisprojekte zu geben und damit Unterstützung bei der Planung und Ausrichtung digitaler Hochschullehre zu bieten. Das Online-Event "Unterstützung kognitiver Prozesse als Erfolgsfaktor des Lernens mit digitalen Medien" am 11.12.2017 konzentriert sich auf die psychologischem Grundlagen zu Verstehensprozessen. Anhand eines konkreten Projekts zeigt es auf, wie digitale Medien den individuellen Lernerfolg anhand kognitiver Wirkfaktoren gezielt unterstützen können.

Aktuelle Ergebnisse aus dem EU-Projekt „Vocational Online Collaboration for Active Learning“ (VOCAL) werden am 12.12.2017 an der DHBW Heilbronn vorgestellt. Lehrende mit Interesse an digitaler Lehre sind außerdem herzlich dazu eingeladen, eigene Erfahrungen in der vorgesehenen Diskussion einzubringen. Das EU-Projekt VOCAL thematisiert die Entwicklung der Fähigkeiten von Lehrenden zur digitalen Lehre. Dazu wurden Inhalte erarbeitet und in Form von Online-Kursen (Moodle) zusammengefügt, die nun im Austausch mit Lehrenden verifiziert bzw. modifiziert werden sollen.

Am 13.12.2017 lädt die Duale Hochschule Baden-Württemberg zum Symposium zur Digitalisierung in Studium und Lehre ein. Die Veranstaltung zielt darauf ab, Good Practices und innovative Konzepte digitaler Lehre an der DHBW zu präsentieren und zu diskutieren. Es ist zugleich krönender Abschluss und Show-Case der DHBW eCampus Initiative. Im Mittelpunkt stehen acht Präsentationen von erfolgreichen DHBW E-Learning Initiativen aus allen vier Fachbereichen, sowie abwechslungsreiche Kurzvorstellungen von weiteren ausgewählten Lehr-/Lernprojekten.

Im Rahmen des Projektes „OpERA - Open Educational Resources in der Akademischen Weiterbildung“ findet am 14. und 15. Dezember 2017 eine Informations- und Netzwerktagung zum Thema OER in der wissenschaftlichen Weiterbildung an Hochschulen statt. Ziel der Veranstaltung ist - neben einem übergreifenden Austausch und Wissenstransfer zum Thema OER in der wissenschaftlichen Weiterbildung - eine Vernetzung zwischen OER-Aktiven und -Interessierten, die in der wissenschaftlichen Weiterbildung, der Hochschule, oder bereichsübergreifend tätig sind. Auf dem Programm stehen Keynotes zur Qualität von Open Education, zum Umgang mit OER in der Praxis sowie zu wissenschaftlicher Weiterbildung im Kontext von Digitalisierungsstrategien und offenen Bildungsressourcen.

Spannend wird es auch am 15.12.2017 bei der KISDconference „Digital Design Learning: Collaborative Processes“. Die Konferenz an der Köln International School of Design befasst sich unter anderem mit der Unterstützung und Begleitung kollaborativer Entwurfsprozesse in digitalen Lernszenarien an Hochschulen. Ausgehend von unterschiedlichen Einblicken in die aktuelle entwurfsbasierte und mediengestützte Lehr- und Lernpraxis sollen neue Impulse und Sichtweisen entdeckt, diskutiert und entworfen werden. Die KISD lädt Studierende, Lehrende und Forschende dazu ein, kollaborative digitale Entwurfsprozesse in den Blick zu nehmen und nach ihrer Bedeutung für die Zukunft der Designlehre zu fragen.

Außerdem startet im Dezember die neue Ausgabe der Webinarreihe „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umgesetzt“. Im Rahmen des eCULT+-Projekts widmet sich diese Webinarreihe den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Kreative Konzepte und innovative Projekte in der Vermittlung von Mathematik mit Einsatz neuer Lerntechnologien stehen im Fokus. Die Webinare sollen dazu anregen, über Optimierungsmöglichkeiten der eigenen Lehre nachzudenken. Das Programm ermöglicht mit verschiedenen Beiträgen einen spielerischen, individuellen Zugang zu der Mathematik durch digitale Lösungen, digital umgesetzte Methoden des Forschenden Lernens, den Einsatz des „Inverted Classroom“ in der Mathematikausbildung sowie deren umfassende Digitalisierung.

Diese und viele weitere Termine finden Sie in unserem Kalender. Sie interessieren sich nur für bestimmte Termine? Im Kalender finden sich eine Stichwortsuche und verschiedene Möglichkeiten, Termine aus bestimmten Kategorien anzuzeigen.
Gerne veröffentlichen wir kostenlos auch Ihre Termine zu den Themen E-Learning und E-Teaching an Hochschulen. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an feedback[at]e-teaching.org.

Gepostet von: srauch
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)