Wie können politische Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen begünstigen?

Das Lernen wird von Maßnahmen auf politischer Ebene nur indirekt beeinflusst und die Auswirkungen von strategischen Veränderungen werden oft erst langfristig erkennbar. Dennoch bestimmen auch die politischen Rahmenbedingungen die Gestaltung von Lernprozessen und sind somit ebenfalls entscheidend für den Erfolg beim Lernen. Im Online-Event sollen sowohl aktuelle politische Maßnahmen als auch wünschenswerte zukünftige Entwicklungen diskutiert werden, die sich auf Lehr- und Lernprozesse auswirken können.
Bild zur Online-Veranstaltung
Oliver Janoschka (Hochschulforum Digitalisierung, Foto: David Ausserhofer), Dr. Anja C. Wagner (FrolleinFlow / FLOWCAMPUS)

Wie kann erfolgreiches Lernen begünstigt werden? Auf diese Frage wird in der Veranstaltung aus der Perspektive politischer Akteure eingegangen. Ziel ist es, die lernerzentrierten Wirkfaktoren, die bereits in den  vorausgegangenen Veranstaltungen des Themenspecials Was macht Lernen mit digitalen Medien erfolgreich? fokussiert wurden, um eine umfassendere Perspektive auf die Erwachsenenbildung zu erweitern. Dabei soll diskutiert werden, mit welchen Stellschrauben die Art und Weise, wie Lerninhalte vermittelt und Verstehensprozesse unterstützt werden, positiv verändert werden können.

Oliver Janoschka (Stifterverband), Geschäftsführer des Hochschulforums Digitalisierung, und die Unternehmerin Dr. Anja C. Wagner (FrolleinFlow | FLOWCAMPUS), die sich selbst als „Bildungsquerulantin“ bezeichnet, blicken aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Thema und beschäftigen sich in diesem Zusammenhang beispielsweise mit der Wirkung von Fördermitteln, der Bedeutung von Organisationsstrukturen und der Gestaltung von Strategien.

 

Kommentare (0)