Einladung zum Online-Podium "Hochschulbildung und Corona: Was wir schon tun - was sonst noch geht" am 19. März 2020 auf e-teaching.org

17.03.2020: (Lehr-)Veranstaltungen online durchführen, Materialien digital verfügbar machen: Welche Maßnahmen können jetzt schnell und unkompliziert ergriffen werden? Welche Tools eignen sich, um Kommunikation und Kollaboration zu unterstützen? Im Online-Podium zeigen Expertinnen und Experten, was sie zurzeit bereits unternehmen, um den Ausfall von Präsenzveranstaltungen zu kompensieren und neue Szenarien zu ermöglichen. Außerdem geht es darum, wie Informationen zusammengeführt und gebündelt werden können.

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern haben inzwischen alle Hochschulen im deutschsprachigen Raum ihre Lehrveranstaltungen ausgesetzt, und auch wissenschaftliche Tagungen wurden abgesagt – eine große Herausforderung für alle Beteiligten. In dieser Situation bietet die Nutzung digitaler Medien die Möglichkeit, Lehre und andere wissenschaftliche Veranstaltungen weiterhin durchzuführen, Inhalte zur Verfügung zu stellen, miteinander im Austausch zu bleiben und auch neue Lehr- und Veranstaltungsformate zu erproben.

Die gute Nachricht: Es gibt bereits umfassende Erfahrungen mit Lehr-/Lernszenarien mit digitalen Medien. Eine große Anzahl von Akteuren – Lehrende, Service-Zentren, E-Learning-Landeseinrichtungen, Fachgesellschaften und weitere Initiativen – befasst sich bereits seit vielen Jahren mit diesem Themenfeld. Zudem stehen auf e-teaching.org, hochschulforumdigitalisierung.de und an anderen Stellen umfangreiche Informationen zur Verfügung. Im Mittelpunkt des Online-Events stehen solche Informationen und Erfahrungen mit guter Lehre mit digitalen Medien – vor allem aber auch aktuelle Maßnahmen.

Die eingeladenen Expertinnen und Experten zeigen, dass es dabei ganz unterschiedliche Bereiche gehen kann. Auf dem Podium mit dabei sind Prof. Dr. Thomas Köhler (TU Dresden) und Jan Vanvinkenroye (Univ. Stuttgart) - beide sind auch Mitglieder des Vorstands der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft) -, Dr. Steffi Widera (Geschäftsführerin der Virtuellen Hochschule Bayern), Prof. Dr. Gabi Reinmann (Univ. Hamburg) und Oliver Janoschka (Geschäftsführer des Hochschulforums Digitalisierung, HFD).

Weitere Infos zu den Podiumsgästen und den Schwerpunkten ihrer Beiträge finden Sie auf der Eventseite. Alle Teilnehmenden können während des Veranstaltung per Chat Fragen stellen, mitdiskutieren und eigene Hinweise einstellen. Das Online-Podium wird moderiert von Dr. Anne Thillosen (e-teaching.org).

Der Log-in zur einstündigen Veranstaltung wird am Donnerstag, 19. März 2020 ab ca. 15:45 Uhr auf der Eventseite freigeschaltet.

Die Teilnahme ist, wie bei allen Online-Veranstaltungen auf e-teaching.org, kostenfrei und ohne Zugangsbeschränkung möglich. Bitte loggen Sie sich als Gast ein. Benötigt wird lediglich ein Browser und der Flash-Player oder eine geeignete App. Weitere Hinweise zum Umgang mit dem virtuellen Veranstaltungsraum finden Sie auf der zugehörigen Hilfeseite.

Gepostet von: thillosen
Kategorie: Veranstaltungshinweis In eigener Sache

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt