Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Dezember 2018

30.11.2018: Mit dem Winteranfang und dem Beginn der Adventszeit stehen auch im Dezember wieder einige spannende Veranstaltungen zum Thema digitales Lehren und Lernen bereit. Konferenzen über Digitalisierungskonzepte sind dabei genauso vorzufinden wie interessante Webinare und Workshops über Blended Learning und E-Assessment.

Konferenzen und Tagungen

Am „Digital Humanities Day Leipzig 2018“ werden unterschiedlichste Digitalisierungskonzepte aus den Geistes- und Kulturwissenschaften vorgestellt und diskutiert. Die Veranstaltung am 3. Dezember bietet darüber hinaus auch Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung.

Vom 5. bis 7. Dezember findet die „OEB Global 2018“ in Berlin statt. Das Motto der weltweit größten Konferenz und Messe für technologiegestützte Aus- und Weiterbildung lautet dieses Jahr „Learning to Love Learning“.

Die Fachtagung des Qualitätspakts Lehre dreht sich dieses Jahr um die Frage „What works – Modelle und Maßnahmen aus dem Qualitätspakt Lehre“ und wird vom 6. bis 7. Dezember vom BMBF im marinaforum Regensburg ausgerichtet. Ziel der Tagung ist es, erfolgreich implementierte Maßnahmen und Instrumente zu diskutieren.

Das 2. Ulmer Lehrforschungssymposium befasst sich am 13. Dezember mit den Themenschwerpunkten Learning Analytics, Adaptive Learning sowie dem Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI).

Webinare und Workshops

Wer sich in der kalten Jahreszeit lieber gemütlich von zu Hause aus weiterbilden möchte, dem seien die folgenden Webinare und Workshops wärmstens empfohlen.

Im Rahmen der Themeneinheit „Blended Learning in Großgruppen“ zum Qualifizierungsspecial „learning e-learning“ findet am 3. Dezember ein Online-Event statt, in dem es um die Entwicklung von Lehreinheiten zur virtuellen Wissensvermittlung geht.

Der Workshop „SMARTes Blended Learning – Grundlagen, Tools & Umsetzung” am 3. Dezember beleuchtet die veränderten Lerngewohnheiten und die daraus resultierenden Erwartungen einer jungen Lern-Generation an Bildungsangebote in Zeiten von Smart Devices, Social Networks und Mobile Learning.

Den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern widmet sich die Webinarreihe „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umgesetzt“. In dem Online-Seminar am 4. Dezember dreht sich alles um das Thema „Open MINT Labs – virtuelle Labore: Chance oder Widerspruch?“

Eine weitere Webinarreihe für interessierte Nutzer/innen von Adobe Connect wird im Wintersemester 2018/19 angeboten. Der erste Termin startet am 4. Dezember und fokussiert sich auf das Thema „Powerpoint, Plugins und Layouts in Adobe Connect: Tipps vom Profi“.

Um Studienanfänger/innen beraten und unterstützen zu können, veranschaulicht der Workshop „E-Learning/E-Coaching in der Studieneingangsphase: Einsatz digitaler Werkzeuge in der Beratung von Studeinanfänger/innen“ für Mitarbeiter/innen von Hochschulen in NRW am 6. Dezember die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Anwendung.

Wer sich für Blended Learning interessiert oder digitale Medien bereits in der Lehre einsetzt und sich mit anderen über Erfahrungen austauschen möchte, der kann am 6. Dezember am nächsten Hangout mit Frau Prof. Dr. Myrto Leiss der Hochschule Hamm-Lippstadt teilnehmen.

In dem Webinar „MEKWEP – Medienpädagogische Kompetenz von Lehrenden in der Erwachsenenbildung“ am 7. Dezember können Teilnehmende ihre Medienkompetenz mithilfe eines Selbsttest unter Beweis stellen.

Die nächste Themeneinheit zum Qualifizierungsspecial „learning e-learning“ dreht sich um „Videos für das Lehren und Lernen konzipieren“. Vom 10. bis 23. Dezember erklärt Themenpatin Dr. Melanie Germ, wie man Videos erstellt und effektiv in der Lehre einsetzt.

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND BW) eine Webinar-Reihe zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre. Am 11. Dezember findet dazu ein einstündiges Webinar statt. In der virtuellen Ringvorlesung referiert Dr. Ellen Fetzer über „Kollaborative Lernszenarien“.

Der Expertenworkshop „Digitale Projektentwicklung“ am 13. Dezember richtet sich an alle, die vor einem digitalen Projekt stehen oder ihre Lehrveranstaltung digital überarbeiten wollen und sich mit anderen über Erfahrungen austauschen möchten.

Gepostet von: njohn
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)