Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Februar 2019

01.02.2019: Bis der Frühling naht, dauert es noch ein wenig. Wer sich die Wartezeit mit spannenden Events zum Thema digitales Lehren und Lernen verkürzen möchte, der schaut am besten in unseren Veranstaltungskalender rein: Im Februar 2019 sind wieder einige interessante Webinare und Online-Veranstaltungen wie z.B. die letzte Themeneinheit zu unserem Qualifizierungsspecial „learning e-learning“ angekündigt. Workshops, Konferenzen sowie viele weitere Events stehen außerdem noch auf dem Programm.

Webinare und Workshops

Noch bis 10. Februar läuft die letzte Themeneinheit des Qualifizierungsspecials „learning e-learning“. In der Kurseinheit „Digital Literacy“ werden konkrete Ideen, wie z.B. Informationskompetenz in der Hochschullehre vermittelt werden kann, diskutiert. Das zweite Online-Event dazu findet am 06. Februar statt.
Nach der letzten Themeneinheit („Digital Literacy“) werden in einer einwöchigen Abschlusswoche vom 11. bis 24. Februar in dem Wrap up „Lessons learned – und wie geht es weiter?“ noch einmal die wichtigsten Ergebnisse und Erfahrungen aus dem gesamten Qualifizierungsspecial besprochen. Dafür wird es eine Online-Veranstaltung geben.

In der virtuellen Ringvorlesung des HND BW informiert Dr. Paul Kandzia von der DHBW Lörrach am 05. Februar über den Einsatz von  „Videos in der Lehre“. Teilnehmende erhalten in dem einstündigen Webinar einen Überblick, wie sie ihre Lehre mit digitalen Elementen anreichern und didaktisch sinnvoll ausgestalten können.

Am 6. Februar findet ein weiteres Webinar von eCULT+ statt. An konkreten Beispielen erklären Uta Priss und Oliver Rod von der Ostfalia Hochschule in der Online-Veranstaltung „Programmieraufgaben in Moodle und LON-CAPA“, wie automatisch bewertete Programmieraufgaben erstellt werden können und welche Software dafür benötigt wird.

Der zweite Expertenworkshop der 3-teiligen Veranstaltungsreihe "Von Lehr- zu Lernräumen: strategische Lernraumplanung an Hochschulen" der Arbeitsgruppe Lernräume der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI) widmet sich am 08. Februar dem Thema „Gestaltung von Lernräumen“. Der Veranstaltungsort ist in Hamburg an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW).

Das nächste Online-Event der Webinar-Reihe Mathematik in MINT-Fächern von eCULT+ findet am 12. Februar statt. In dem Webinar „Mathematische Aufgaben und KI-Methoden (MAKIM)“ wird der Prototyp eines webbasierten Systems vorgestellt, das es erlaubt, nicht nur das Endergebnis, sondern auch die Lösungswege auf Korrektheit bzw. Vollständigkeit zu analysieren.

Im Rahmen der Webinar-Reihe der „Adobe Connect DACH Nutzergruppe Forschung & Lehre“ dreht sich der letzte Termin der Veranstaltungsreihe am 12. Februar um das Thema „Sprachtandemlernen in der Japanologie“. Das kostenlose Webinar richtet sich an alle, die Adobe Connect nutzen oder zukünftig nutzen möchten und an weiterem Erfahrungsaustausch interessiert sind.

Die TU Dresden veranstaltet am 25. Februar einen Workshop zum Thema „Portfolio als Lernmedium und alternative Prüfungsform“. In dieser Veranstaltung werden den Teilnehmenden konzeptionelle Grundlagen, verschiedene Einsatzmöglichkeiten sowie Grenzen der Portfolioarbeit näher gebracht.

Wer Online-Tutorials, MOOCs, Lehrvideos und Imagefilme einsetzen möchte, um Lerninhalte oder Informationen verständlich und attraktiv zu vermitteln, benötigt Sprechtechnik und Medienpräsenz. In dem Seminar „Auftreten in Lehrvideos – mediengerecht sprechen“ an der TH Köln am 26. Februar lernen Teilnehmende vor der Kamera aufzutreten oder mit dem Mikrofon zu sprechen.

Konferenzen und Tagungen

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) veranstaltet in Kooperation mit der Hochschule Worms am 12. Februar die kostenfreie TagungVideos in der Hochschullehre – theoretisch, praktisch, gut!“ Die Veranstaltung beschäftigt sich mit Forschungsergebnissen zu videobasierter Lehre in der Hochschullehre sowie mit dem Einsatz von Videos in der Weiterbildung.

Am 26. und 27. Februar geht die Inverted Classroom-Konferenz (ICM) in die 8. Runde. Die Präsenzveranstaltung an der Philipps-Universität Marburg dreht sich um das Thema „The Next Stage“. Dabei werden zukunftsträchtige Themen rund um die Digitalisierung in Form von Keynote-Beiträgen und Seminaren diskutiert.

Gepostet von: njohn
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)