Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Februar 2021

27.01.2021: Auch wenn, nachdem sich der erste Monat des Jahres 2021 dem Ende neigt, noch vieles ungewiss ist, so können wir Ihnen doch versprechen: Zum Thema digitales Lehren und Lernen wird es auch im Februar 2021 wieder spannende Online-Veranstaltungen geben. Wir haben Ihnen einen Überblick zu einschlägigen Webinaren, Workshops und Tagungen zusammengestellt. Herzlich einladen möchten wir Sie außerdem zu einer e-teaching.org-Veranstaltung zum Thema „Avatar Based Teaching“, bei der die Teilnehmenden ein VR-Szenario selbst erproben können.

VR-Veranstaltung auf e-teaching.org

Am 08. Februar findet auf e-teaching.org der zweite Teil der Veranstaltung „Praxistransfer konkret: Avatar Based Teaching“ zur avatar-basierten virtuellen Lernwelt MyScore an der RWTH Aachen statt. Prof. Dr. Heribert Nacken (RWTH Aachen University) stellte im November 2019 das Projekt „MyScore“ vor und erläuterte wie der Einsatz von Virtual Reality (VR) dazu beitragen kann, die Qualität der Lehre zu verbessern. Im zweiten Teil wird es nun um die aktive Erkundung der virtuellen Lernwelt des Projekts MyScore gehen. Anschließend ist eine Diskussion über mögliche Potentiale, Wirkgrößen und hemmenden Faktoren der vorgestellten Lehr-/Lernszenarien geplant. Das einstündige Event startet um 14 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos.

Webinare und Workshops

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Fachmesse für digitale Bildung (LEARNTEC) und der dazugehörige Kongress auf den 22. bis 24. Juni 2021 verschoben. Mit dem Online-Format LEARNTEC xChange gibt es zum ursprünglichen Veranstaltungstermin der LEARNTEC vom 02. bis 04. Februar kostenlose Online-Expertenvorträge und virtuelle Roundtables rund um die Digitalisierung der Lern- und Arbeitswelt in Schule, Hochschule und Beruf.

Zwei kostenfreie Software-Schulungen werden am 03. Februar angeboten: In der letzten Veranstaltung der Online-Seminarreihe zum Thema „Web-Konferenz-Software“ der Adobe Connect DACH Nutzergruppe Forschung & Lehre stellt Dr. phil. Freya Gassmann (Universität des Saarlandes) die Software „Microsoft Teams“ vor. Und der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) lädt zu einem „BigBlueButton-Webinar“ ein. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Video-Konferenz Tool und Virtuellem Klassenzimmer „BigBlueButton“ und dessen Einsatz im Hochschulkontext.

Die European University Association (EUA) veranstaltet im Rahmen des DIGI-HE-Projekts eine zweiteilige Webinar-Reihe zum Thema „A strategic reflection on digitalisation in higher education“. Das erste Webinar hatte den Titel „Developing a high-performance digital education ecosystem: self-assessment instruments”. Am 05. Februar findet der zweite Teil der Veranstaltung statt. Es werden die Ergebnisse einer Umfrage unter Hochschulleitungen im gesamten Europäischen Hochschulraum von April bis Juni 2020 vorgestellt. Der Webinar-Titel lautet: „Results of the survey report 'Digitally enhanced learning and teaching in European higher education institutions'”.

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) organisiert im Februar zwei DIGI-TALKS, bei denen es um den Austausch über aktuelle Aspekte der digitalen Transformation der Lehre in Corona-Zeiten geht. Die 30-minütigen Sessions sind eine Kombination aus Information und Diskussion. Der DIGI-TALK am 10. Februar behandelt die Frage „Wie funktioniert ein flipped classroom unter Corona-Bedingungen?“ und der DIGI-TALK am 24. Februar hat das Thema „Online Prüfen – Praxisberichte“.

Um die Lernraumentwicklung nach der Corona-Pandemie geht es am 19. Februar in einem Online-Workshop mit dem Titel „Mit Abstand mehr gelernt? Konsequenzen für die Lehr- und Lernraumplanung“, den die AG Lernräume im Netzwerk DINI e.V. veranstaltet.

Konferenzen und Tagungen

Vom 02. bis 04. Februar findet die vierte Online-Tagung Hochschule digital.innovativ | #digiPH zum Thema „Krise als Katalysator?!“ statt. Mit neu geplanten Formaten lädt die Virtuelle PH zum Austausch ein. Im Fokus steht das aktuelle Geschehen an österreichischen Pädagogischen Hochschulen und im Home-Office.

Die jährliche Open Science Conference des Leibniz-Forschungsverbunds Open Science findet 2021 online vom 17. bis 19. Februar statt. Im Fokus der Veranstaltung stehen diesmal die Folgen und Auswirkungen von globalen Krisen, wie der Corona-Pandemie oder des Klimawandels sowie die sich daraus ergebenden gesellschaftlichen Herausforderungen. Am 16. Februar wird als Pre-Event ein Online-Open-Science-Barcamp zum Thema veranstaltet.

Die European University Association (EUA) veranstaltet vom 18. bis 19. Februar die Online-Konferenz „European Learning & Teaching Forum“. In diesem Jahr geht es um die Frage, welches Wissen und welche Fähigkeiten an Hochschulen vermittelt werden sollten, um zu erforderlichen gesellschaftlichen und ökonomischen Veränderungen im Sinne der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung beizutragen.

Auch die von der FH St. Pölten organisierte Konferenz „Inverted Classroom and beyond“ ist in diesem Jahr eine Online-Veranstaltung. Vom 23. und 24. Februar steht unter anderen die Frage im Fokus, wie Lernende beim selbstständigen Lernen begleitet und unterstützt werden können und wie diese Ausgangsbasis für Peer Learning sowie für kollaborative Szenarien im Dialog mit Lehrenden genutzt werden kann.

Vormerken für März 2021

Die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) veranstaltet vom 11. bis. 12. März eine Werkstatt-Tagung „Zukunft der dghd“ als virtuelles Format. Das Programm entsteht auf Grundlage der Themeneinreichungen. Um eine Anmeldung bis zum 22. Februar 2021 wird gebeten.

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt