Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für März 2021

23.02.2021: Im März 2021 erwarten uns neben dem lang ersehnten Frühlingsanfang auch wieder spannende (Online-)Events, die sich mit digitalem Lehren und Lernen in der Hochschule befassen. Auf dem Programm stehen unterschiedliche Veranstaltungen, die Kenntnisse zu hilfreichen Tools wie beispielsweise „BigBlueButton" oder „Moodle" vermitteln. Auch die allgemeine Digitalisierung in der Lehre wird Thema einiger Events sein, die einen Austausch über Chancen und Grenzen ermöglichen.

Webinare und Workshops 

Das Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) organisiert im März eine Reihe an Online-Kursen, die unterschiedliche Kompetenzen in dem Bereich der Online-Lehre und Lernvideos vermitteln. Am 01. März findet das Online-Seminar „Schnell zu einfachen Online-Kursen & Lernvideos mit Camtasia und Articulate Storyline“ statt, am 02. März folgt das Online-Event „Lehr-Lernvideos planen, erstellen und einsprechen“. Weiter geht es mit der Online-Veranstaltung „Von vertonten PowerPoint-Folien zu interaktiven Online-Kursen mit integrierten Lernvideos & Tutorials am 08. März und dem Online-Seminar „Lust auf Live-Online-Lehre!“ am 26. März

Des Weiteren bietet das Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) zwei Veranstaltungen zu dem Kursmanagementsystem Moodle an. Der Online-Workshop „Schnell zum ersten Moodlekurs für asynchrone Online-Lehre“ am 10. März richtet sich an Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger der Lernplattform. Das Online-Event „Moodle für Fortgeschrittene“ am 26. März hat hingegen den fortgeschrittenen Umgang mit Moodle zum Ziel.

Vom 01. März bis 01. Mai bietet das Learn2Analyse-Consortium einen Online-Kurs zum Thema „Educational Data Literacy“ an. Die Kurssprache ist Englisch, ein kostenloses Zertifikat kann erworben werden.

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) lädt am 03. März zu einem weiteren „BigBlueButton-Webinar“ ein. Die Online-Veranstaltung  beschäftigt sich mit dem Video-Konferenz Tool und Virtuellem Klassenzimmer „BigBlueButton“ und dessen Einsatz im Hochschulkontext.

Der Online-Workshop „Die Rolle des E-Learning-Supports für OER an Hochschulen“ am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen beschäftigt sich mit der Frage, wie Lehrende bei der Nutzung und Erstellung von OER (Open Educational Resources) durch den E-Learning-Support an Hochschulen unterstützt werden können. Die Veranstaltung wird am 18. März abgehalten und ist kostenlos. 

Konferenzen und Tagungen

Die 17. Mobile Learning 2021 International Conference wird vom 03. bis 05. März veranstaltet und bietet ein Forum für die Präsentation und Diskussion der Forschung im Bereich des mobilen Lernens. Im Rahmen der Online-Konferenz soll die Entwicklung von Mobile Learning veranschaulicht werden.

Die Hochschule Bochum widmet sich im Symposium am 05. März sowie in der dazugehörigen Ausstellung, die noch bis 14. April läuft, der „Digitalen Lehre an der Hochschule Bochum“. Konferenz und Ausstellung dienen neben dem Austausch von Erfahrungen und Perspektiven dem persönlichen Netzwerken vor Ort und im digitalen Raum.

Am 06. März findet die OER-Konferenz 2021 (openlearningdays.ch) unter dem Titel „Lehrentwicklung by Openness – OER im Hochschulkontext“ statt. Die Online-Konferenz ist ein Angebot der Pädagogischen Hochschule und der Hochschule Luzern und soll den weiteren Diskurs über Chancen und Grenzen, Umsetzungen und Entwicklungen mit und um OER ermöglichen.

Die fünfte „International Technology, Education and Development Conference“ (INTED) wird vom 08. bis 09. März virtuell abgehalten. Veranstalter der Konferenz ist die Non-Profit-Gesellschaft International Academy of Technology, Education and Development (IATED). Auch in diesem Jahr soll ein Austausch von Wissen über Lehr- und Lernmethoden und Innovationen im Bereich der Bildungstechnologie erfolgen.

Der Verein der Zentren für Kommunikationsverarbeitung in Forschung und Lehre (ZKI) veranstaltet vom 08. bis 10. März die ZKI-Frühjahrstagung 2021. Diese ursprünglich an der RWTH Aachen in Präsenz geplante Veranstaltung wird nun als Online-Tagung unter dem Titel „IT verbindet - Die 'neue' Rolle der IT im Zeitalter der Digitalisierung“ durchgeführt.  

Das zweitägige Online-Forum des Centrums für Hochschullehre (CHE) „Bewährungsprobe Pandemie befasst sich mit der Frage, welche Lerneffekte die Hochschulen aus der Corona-Krise für Studium, Lehre und Management mitnehmen. Das Online-Event findet am 18. und 19. März statt und setzt eine Anmeldung bis zum 12. März voraus.

Die Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) lädt am 24. März zum Tag der Forschung „Digitalisierung in der Lehre“ ein. Das Online-Event soll die didaktische Sicht auf digitales Lehren und Lernen und die Beobachtung des Lernerverhaltens durch Learning Analytics beleuchten.

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Gepostet von: sgatzka
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt