GoLive

Erstellen von hypertextuellen Dokumenten, Webseiten und Internetanwendungen
Adobe GoLive ist ein professionelles Programm zur Erstellung anspruchsvoller Hypertext - Dokumente. Der Benutzer kann in Quellcode -, Layout-, Gliederungs- oder einer geteilten Ansicht (Quellcode + Gliederung oder Quellcode + Layout) arbeiten. Die Layoutansicht fungiert als Vorschau (WYSIWYG), in der man Elemente hinzufügen, löschen und bearbeiten kann. Als weitere Ansichten stehen eine Browser - Vorschau und eine PDF - Vorschau zur Verfügung. Die Arbeit wird durch zahlreiche ein- und ausblendbare Werkzeugleisten, Editoren und Paletten wie z. B. der Objektpalette, mit deren Hilfe sich u. a. HTML -Elemente per Drag & Drop in das Dokument einbauen lassen, erleichtert. Das Einfügen von Elementen geschieht objektorientiert, d. h. es wird ein Platzhalter-Objekt in das Dokument eingefügt und diesem dann Wert und Inhalt zugewiesen. Jedem dieser Objekte kann mit Hilfe des kontextabhängigen Inspektor-Fensters zahlreiche Eigenschaften zugewiesen werden und es lassen sich über weitere Fenster DHTML -Effekte oder Cascading Stylesheets (CSS) einbinden.

Vorteile

  • Wer das Programm beherrscht, dem wird die Arbeit durch den enormen Funktionsumfang, bestehend aus etlichen Editoren (CSS, JavaScript, HTML), Eingabehilfen (Tag -Vervollständigung, Inspektor, Rollover & Aktionen) und weiteren nützlichen Funktionen erheblich erleichtert.
  • Dateien anderer Adobe-Produkte lassen sich in Form so genannter Smart Objects (Objekte, deren ursprüngliche Eigenschaften beibehalten werden) einbinden. Beim direkten Import von z. B. Photoshop - Dateien (.psd) werden die Ebenendaten in ein CSS-basiertes Design übertragen und Rollover-Effekte übernommen. Webseiten können im Programm auch in eine PDF -Datei exportiert werden.
  • JavaScript-Editor mit Quellcode -Vervollständigung, der ebenfalls die objektbasierten Drag & Drop -Elemente unterstützt
  • Vordefinierte Design-Elemente (Musterseiten, Seiten-Designs, CSS-Stile, JavaScript-Funktionsbeispiele)
  • Erweiterbare Tag-Datenbank (basierend auf XML), mit deren Hilfe sich eigene Tag-Bibliotheken hinzufügen lassen.
  • SMIL -, MMS - und XHTML -Unterstützung

Nachteile

  • Die in einem Protokoll nachvollziehbaren und rückgängig zu machenden Arbeitsschritte werden durch Wechseln der Ansicht ohne Warnung gelöscht.
  • Unübersichtliche Arbeitsoberfläche (wegen des großen Funktionsumfangs)
  • Programmperformance auch bei aktuellen Rechnern nur befriedigend
  • Die Investition in Adobe GoLive lohnt sich nur, wenn der Funktionsumfang ausgeschöpft wird. Für kleinere Projekte und vor allem das Arbeiten im HTML -Code direkt stehen diverse kostenlose Alternativen (z. B. Arachnophilia oder Phase5) zur Verfügung.

Einstiegslevel

Bei Einsteigern ohne Vorkenntnisse ist mit erheblicher Einarbeitungszeit zu rechnen, um den enormen Funktionsumfang voll ausschöpfen zu können. Kenntnisse aus ähnlichen Web-Editoren wie z. B. Dreamweaver oder FrontPage sind sehr vorteilhaft. Kenntnisse aus dem Bereich Webseiten-Programmierung (HTML, CSS, JavaScript) sind ebenfalls sehr von Vorteil, für einfachere Webseiten jedoch nicht erforderlich.

Tutorials

  • Im Programm ist eine Hilfefunktion enthalten.
  • Externe Hilfestellungen:
    • Auf der deutschen Hersteller-Webseite werden Anleitungen zu konkreten Arbeitsprozessen gegeben; auf der englischen Hersteller-Webseite werden einige englischsprachige Anleitungen z. B. zum CSS-Editor oder zum Erstellen von Rollover-Effekten gegeben.
    • Unter www.thewebmachine.com werden diverse englischsprachige Tutorials zur Erstellung verschiedener Webelemente wie iframes, 3D-Tabellen oder Image Maps angeboten.
    • Unter www.drweb.de wird eine einführende Sammlung von Tutorials angeboten, die auf GoLive Version 5.0 basieren und den Projektablauf bis zum Publizieren illustrativ erläutern.
    • Unter www.golivecentral.com werden einige englischsprachige Tutorials, manche in Form von Flash -Filmen, angeboten. Darunter sind z. B. Erklärungen zum Umgang mit CSS oder JavaScript. (Für die Flash-Filme wird der Flash-Player benötigt)

Alternativen

Kompatibilität

Formate

Datei in etlichen webfähigen Formaten speicherbar: .htm(l), .shtm(l), .xhtml, .ssi, .asa, .asp, .php(3 oder 4), .jsp, .lasso, .ihtml uvm.

Plattformen

  • Windows
  • Macintosh

Technische Voraussetzungen

Windows

- Microsoft Windows 2000 (mit Service Pack 3) oder XP
- Intel Pentium-Prozessor III oder 4
- 128 MB Systemarbeitsspeicher (192 MB empfohlen)
- 200 MB freier Festplattenspeicher
- CD-ROM-Laufwerk
- QuickTime Pro 6.3 mit QuickTime 3GPP für Multimedia-Produktionen

Mac

- Mac OS X Version ab 10.2.4 mit Java Runtime Environment 1.4.1
- PowerPC-Prozessor (G3, G4, G4 Dual oder G5)
- 128 MB Systemarbeitsspeicher (192 MB empfohlen)
- 200 MB freier Festplattenspeicher
- CD-ROM-Laufwerk
- QuickTime Pro 6.3 mit QuickTime 3GPP für Multimedia-Produktionen

Allgemeines

Getestete Version

GoLive CS

Hersteller

Preis

  • Adobe GoLive CS Vollversion: ca. 550 €
  • Upgrade von früherer Version: ca. 230 €
  • Adobe GoLive CS ist auch im Set (Adobe Creative Suite) mit Photoshop CS, Illustrator CS, InDesign CS, Acrobat uvm. erhältlich:
    • Adobe Creative Suite Premium Edition: ca. 2080 €
    • Adobe Creative Suite Standard Edition: ca. 1700 €
30-Tage-Testversion von GoLive CS herunterladbar (Windows: 106 MB, Mac: 159 MB; kurzes Datenformular ausfüllen)
(Hilfestellung hierzu: " Kleinschrittige Anleitung zum Download und zur Installation von Programmen unter Windows"; PDF -Datei)