Podien

Im Rahmen der Online-Podien von e-teaching.org treffen mehrere E-Learning-Expertinnen und -Experten aufeinander, um verschiedene Aspekte eines aktuellen Themas zu beleuchten. Während der Veranstaltung werden Folienpräsentationen und die Bilder der Referenten per Video mittels Adobe Connect übertragen. Nach kurzen Impulsvorträgen bleibt genügend Zeit für die Diskussion, an der Sie sich aktiv über den Chatkanal beteiligen können. Die Online-Veranstaltungen dauern in der Regel eine Stunde, die Teilnahme ist kostenlos. Alle Veranstaltungen werden aufgezeichnet. Die Video-Aufzeichnungen vergangener Veranstaltungen finden Sie auf der jeweiligen Eventseite.

Podium - 04.07.2016

Community-Diskussion: LMS – wohin geht die Entwicklung?

Susanne Glaeser (TH Köln) und Marko Glaubitz (Univ. Freiburg)

E-Learning-Verantwortliche an Hochschulen sind sich weitgehend einig: Zurzeit sind Lernmanagement-Systeme (LMS) für einen umfassenden Einsatz digitaler Medien in der Lehre unverzichtbar. Doch fast ebenso hoch ist die Einigkeit darin, dass die derzeitigen Lösungen nicht optimal sind. Im Abschluss-Event des Themenspecials ging es deshalb um die Frage, wohin die Entwicklung gehen wird.

Die Veranstaltung wurde durch zwei Impulsvorträge eingeleitet: Marko Glaubitz (Univ. Freiburg) und Susanne Glaeser (TH Köln) stellten Überlegungen vor, die derzeit an ihren jeweiligen Hochschulen diskutiert werden und in ganz unterschiedliche Richtungen weisen:

An der Universität Freiburg geht es um eine ganz konkrete Ergänzung des dort genutzten LMS ILIAS: Im Laufe des Jahres 2016 wird dort mit Hilfe von Mitteln, die die Studierenden bereitgestellt haben, eine App entwickelt, die zum einen das Handling und die Verfügbarmachung von Kursmaterialien auf mobilen Endgeräten abbildet und zum anderen weitere Funktionen des Persönlichen Schreibtisches der Lernplattform ILIAS über die App sichtbar und bedienbar macht. Dabei stellen sich für die Entwickler einige zentrale Fragen, die im Online-Event diskutiert werden sollen, z.B.: Welche Kriterien und Funktionalitäten eines LMS stellen bei der Implementation als App für mobile Endgeräte einen tatsächlichen Benefit dar? Und inwiefern kann eine App dazu beitragen, mit einem LMS im Jahre 2016 wieder "state-of-the-art ubiquitous communication" möglich zu machen?

An der TH Köln werden eher konzeptionnelle Überlegungen angestellt: Der Perspektivwechsel der Lehre vom Lehrenden zum Lernenden (Shift from Teaching to Learning) soll mit der Entwicklung einer neuen Lehr- und Lerncommunity (LLC) konsequent verfolgt werden. Die Fokussierung auf problembasiertes, projektbasiertes und forschendes Lernen im Team stellt neue Anforderungen an eine virtuelle Lehr- und Lernumgebung. Diese persönliche Lernumgebung stellt den Studierenden in den Mittelpunkt des Lernprozesses. Gleichzeitig wird die LLC aber auch eine Vernetzungsplattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch aller Beteiligter im Wissenschaftsprozess sein und so den Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden sowie der Studierenden untereinander fördern. Wie müsste ein solches System aussehen und wie kann die Nutzung unterstützt werden?

Über die Präsentation dieser Ideen hinaus sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Online-Events eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Auch im Vorfeld können gerne über die Kommentarfunktion oder in der facebook-Gruppe von e-teaching.org Ideen vorgestellt werden.

Die Referenten/innen

Susanne Glaeser ist seit 2010 Projektmanagerin an der Technischen Hochschule Köln und verantwortet das Qualitätspakt Lehre-Projekt "ProfiL2 – Projekte für insprierendes Lehren und Lernen” und das NRW-Programm “Come in - Commit! – Guter Studienstart”. Die Projekte arbeiten hochschulweit an der Umsetzung kompetenzorientierter Lehre. Sie berät als Coach Lehrende im hochschulweiten Lehrenden Coaching Programm für Neuberufene und beschäftigt sich mit Konzepten zum digitalen Lehren und Lernens. Sie leitet das Medienbüro der TH Köln und betreut die Weiterentwicklung der webbasierten Lehr- und Lerncommunity.

Zur Online-Veranstaltung

25.04.2016

Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen?

Podium mit Dr. Klaus Wannemacher (HIS-Institut für Hochschulentwicklung) und Holger Hansen (Ruhr-Universität Bochum)

19.04.2016

Lernen mit digitalen Medien aus Studierendenperspektive

Podium mit V.l.n.r.: Dr. Malte Persike (Universität Mainz), Medya Durak (Universität Marburg), Prof. Dr. med. Bernhard Hirt (Universität Tübingen), Prof. Dr. Jörn Loviscach (Fachhochschule Bielefeld)

14.03.2016

Zur Diskussion: Digitale Lernszenarien an Hochschulen

Podium mit Prof. Dr. Peter Baumgartner (Donau-Universität Krems), Prof. Dr. Heribert Nacken (RWTH Aachen) und Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE)

15.02.2016

Für immer online – wie verändert der Videoeinsatz die Lehre?

Podium mit V.l.o.n.r.u.: Prof. Dr. Dr. Ralf Schlauderer (HS Weihenstephan-Triesdorf), Prof. Dr. Heribert Nacken (RWTH Aachen), Selma Güney (AStA Universität Münster), André von Zobeltitz (HS Weserbergland)

02.11.2015

Videoeinsatz in der Lehre – zwischen didaktischem Potenzial und Hochschulrealität

Podium mit Dr. Michael Gerth (Uni Halle-Wittenberg), Prof. Dr. Stephan Schwan (Leibniz-Institut für Wissensmedien) und Dr. Anne Thillosen (e-teaching.org)

24.08.2015

So setzen Wissenschaftler/innen soziale Medien ein

Ringvorlesung mit Dr. Daniela Pscheida (TU Dresden)

22.06.2015

Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken

Podium mit Prof. Dr. Sonja Utz (Leibniz-Institut für Wissensmedien)

08.06.2015

Studentische Beteiligung online ermöglichen

Podium mit Dr. Sandra Hofhues (Zeppelin Universität) / Silvia Hartung M.A. (Universität der Bundeswehr München) / Simon Retzmann B.A. (Ruhr-Universität Bochum)

02.02.2015

"Lernwanderer": Wie mobile Technologien das Lernen auf dem Campus verändern

Podium mit Dr. Gudrun Bachmann und Sabina Brandt (Univ. Basel)

24.11.2014

Apps zum Lehren, Lernen und Forschen

Podium mit Associate Prof. Dr. Marco Kalz (Open University der Niederlande) und Assistant Prof. Dr. Viktoria Pammer-Schindler (TU Graz / Know-Center Graz)

10.11.2014

Neue Lernorte an der Universität – das Projekt Mobile Lehre Hohenheim

Podium mit Dipl. rer.com. Daniel Fehrle, Dipl.-Päd. Ulrich Forster, Prof. Dr. Simone Graeff-Hönninger und Dipl.-Päd. Friederike Hoffmann (v.o.n.u., alle Universität Hohenheim)

27.10.2014

„Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien

Podium mit Prof. Dr. Claudia de Witt (FernUniversität in Hagen) / Dr. Uwe Oestermeier (Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen)

14.07.2014

E-Learning-Trendforschung: (Wie) geht das?

Podium mit Dr. Sandra Schön (BIMS e.V./Salzburg Research) / Dr. Marc Göcks (Multimedia Kontor Hamburg)

16.06.2014

Erforschung von Web 2.0 und sozialen Netzwerken in der Lehre

Podium mit Dr. Birgit Spies (THINKTIME Learning Solutions) und Dipl.-Medienwiss. Thomas Bernhardt (Universität Bremen)

30.04.2014

Methoden der E-Learning-Forschung: Pro und Contra von experimentellen und Design-Based-Ansätzen

Podium mit Prof. Dr. Ulrike Cress (Leibniz-Institut für Wissensmedien) und Prof. Dr. Gabi Reinmann (Zeppelin Universität)

24.06.2013

Abschlussveranstaltung COER13

Podium mit COER13 Veranstaltern & Teilnehmern

12.06.2013

OER an Schule und Hochschule

Podium mit Christian Hoppe (TU Darmstadt), Ricarda Reimer (FH Nordwestschweiz/SIG OER bei Eduhub) und Jöran Muuß-Merholz (Agentur für Bildung)

05.06.2013

Finanzierung von OER: Frei heißt nicht gratis

Podium mit Prof. Dr. Martin Gersch (FU Berlin), MA Lambert Heller (UB Hannover), Dr. Michael Kopp (Universität Graz) und Dr. Conrad Lienhart (npo-consulting)

15.05.2013

OER Einsatzszenarien

Podium mit Thomas Franz (Student an der Uni in Bielefeld), Prof. Dr. Jörn Loviscach (FH Bielefeld), Andrea Schellmann (Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt) und Philipp Schmidt (Gründer Peer 2 Peer University P2PU)